artemisiaGARTEN, 2018

Ein Garten nach einem Bild für den Rathausplatz in Tulln, mit Anita Duller 

Der Garten ist ein Modell der Welt im Maßstab 1:1 

— Lucius Burckhardt 

Steinpflaster und Kugelahorn; niedrige, bunte und ohne sich zu versamen blühende Pflanzen bestimmen den Raum rund um die Mariensäule – ein Garten, auch hier. Das Modell einer geordneten Welt. Alles unter Kontrolle. 

Der Garten ist ein Modell für unseren Umgang mit der Welt, unsere Weltsicht, unseren Zugriff auf die Welt: Egal wie groß oder wie klein er ist, birgt er immer eine Utopie in sich. Wie wollen wir leben? Fest verankert im hier und jetzt verweist der Garten auf eine Vergangenheit und auf eine Zukunft. 

Der Garten muss wilder werden!

Der artemisiaGARTEN entsteht im Kontrast zu den gewohnten Beeten, wuchernd, dunkel und überschwänglich, ein Ort des Überflusses als Antithese zur gebändigten Natur. Der Entwurf des Gartens folgt in der Auswahl der Pflanzen einem gemalten Bild: Ungewöhnliche Pflanzen in einer ungewöhnliche Zusammenstellung. Die Pflanzen kommen aus unserer Sammlung von Pflanzen der Gattung Artemisia und werden ergänzt durch Dahlien und dunkle Gemüsesorten.

Mai 2019

Juni 2019

Juli 2019

August 2019

September 2019